Kabelsysteme für die Mobilität von morgen

4. August 2011

Laut Plan der Bundesregierung sollen bis zum Jahr 2020 rund eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Utopie oder erreichbare Wirklichkeit? Weltweit arbeiten viele Unternehmen an Konzepten für die beste Ladeinfrastruktur und die optimalste Energiespeichermöglichkeit. Eines ist aber jetzt schon sicher: Kabelsysteme sind die Lebensadern der Mobilität von morgen. Darauf setzt auch die Stuttgarter Lapp Gruppe, einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten für Kabel- und Verbindungstechnik. „Zur Entwicklung von praxisnahen Lösungen arbeiten wir sehr eng mit deutschen Automobilunternehmen, Herstellern von Li-Ionen-Batterien und Herstellern von Ladesäulen zusammen“, sagt Werner Becker, Geschäftsführer von Lapp Systems, einem Unternehmen der Lapp Gruppe. Größte Chancen räumt die Gruppe dem Ladestecker Typ 2 ein und bietet der Industrie auf dieser Basis ihre innovativen Lösungen im Bereich der Elektromobilität an.

PM_Lapp_e-mobility